La storia

Mit dem druckfrischen Universitätsdiplom in der Tasche bin ich 2003 mit dem Motorrad nach Italien gefahren.

Eine letzte Reise bevor der Ernst des Lebens losgehen sollte.

Dann kam alles anders ...

 

Wer ich bin

Rainer Wilhelm. Im alten Leben Diplom - Ökonom und Marktforscher. Im neuen Leben Reitführer, Holzfäller, Koch, Pizza-bäcker und Olivenöl-Sommelier. Zwölf Jahre in Bella Italia haben meine Begeisterung für die italienische Küche entfacht. Jetzt bin ich aus beruflichen Gründen zurück in Deutschland. Das gute Wetter musste ich leider zurücklassen, aber hochwertiges Olivenöl und das Wissen darüber wie man es benutzt möchte ich Euch mitbringen.

 

Anspruch

Im Mittelpunkt steht die Qualität. Bei mir findet  ihr keine Feinkost, wenn ich das Wort schon höre. Stattdessen findet Ihr hochwertige Kost, mit intensivem Geschmack und einem profumo fantastico. Die Produzenten meiner Öle kenne ich natürlich persönlich, das sind kantige, ursrprüngliche Typen, die hart arbeiten im Hain und in der Mühle. Ihre Produkte behandeln wie es die Tradition gebietet: mit Respekt und Passion.

Motivation

Es ist eine lange Geschichte die mich vom

freudigen Geniesser der italienischen Küche zum passionierten Pizzaiolo und Olivenöl-kenner werden ließ. Die Essenz dieser Erfahrungen möchte ich mit Euch teilen, in Form von schmackhaften Lebenmitteln und authentischen Kochkursen. Aber es gibt auch diesen einen, speziellen Moment:

Anfang November Anno 2008. Die Urlaubssaison war gerade vorüber und die Olivenernte hatte seit ein paar Tagen begonnen. Mein erster Besuch in einer Ölmühle stand an. Abends lieferten wir die frisch gepflückten Oliven ab und nach stundenlangem Warten flossen die ersten Tropfen der neuen Ernte aus der Presse. Intensiv grün, ja giftgrün war die Farbe und es verströmte einen Duft der mich an das frisch gemähte Gras einer Frühlingswiese denken ließ. Ein glücklicher Moment den ich mit Euch teilen möchte.



Kurzgeschichte

Anno domini 2003: Mit dem druckfrischen Universitätsdiplom in der Tasche bin ich mit dem Motorrad nach Italien gefahren, eine letzte Reise bevor der Ernst des Lebens losgehen sollte. Daraus wurden dann zwölf Jahre, weil ich mich verliebt hatte. Ich meine jetzt nicht die belle Signorine, sondern Land und Leute, das tolle Wetter, die leckere Küche und schönste Arbeit der Welt: Reitführer in der Toskana.


Storia Cucina

Die italienische Kochkunst? Habe ich lungo la strada gelernt: von den Mamme und ihren überlieferten Rezepten, von meinen Reitführerkollegen während der Pferdetrekkings, von den Köchen an der Front in römischen Restaurants und als Pizzaiolo und Maestro Grillardin für unsere Reitgäste. Die italienische Küche vereint alles was mir kulinarisch wichtig ist: frisch, gesund, schnell und so uuuunglauuublich lecker. Und das Olivenöl ist die Zutat par eccellenza bei fast allen Gerichten (nicht nur für Salat Ihr Unwissenden!).


Storia Olio

Das Interesse für Olivenöl? Ist tatsächlich auch eng mit meinem Pferdejob verknüpft: Während der Saison führte ich Ausritte durch die Wälder, Weinberge und Olivenhaine der Toskana. Nach der Saison ernteten wir die Oliven und brachten Sie zur Ölmühle. Und in dem Moment packte mich die Leidenschaft für das grüne Gold: als das Profumo des erntefrischen Olivenöls mir in die Nase stieg und wir das frischeste Öl der Welt auf gerösteten Brotscheiben vor Ort kosteten - natürlich zusammen mit einem Glas Chianti. Kurz darauf habe ich mich in Siena zum professionellen Olivenölverkoster ausbilden lassen und seit 2012 bringe ich Olivenöl von Italien nach Deutschland.